Ein Hautanhängsel (Haut-Tag), medizinisch als Acrochordon bekannt, ist ein kleines Stück fleischfarbenes Gewebe, das von der Haut herabhängt. Es kann an verschiedenen Körperstellen wie Nacken, Rücken, Augenlidern, Achselhöhlen, im Leisten- oder Brustbereich gefunden werden. 

Ein Hautanhängsel ist ein harmloses Wachstum aus Kollagenfasern, die sich um einen Stiel bilden und in allen Formen, Größen und Farben vorkommen. Obwohl derartige Wucherungen sehr häufig auftreten, normalerweise gutartig und leicht zu behandeln sind, können sie, wenn sie unbehandelt bleiben, Beschwerden verursachen oder kosmetisch unerwünscht werden. 

Wenn Sie es mit unerwünschten Hautanhängseln zu tun haben, seien Sie versichert, dass Sie nicht allein sind – Schätzungen zufolge haben bis zu 45 Prozent der Menschen diese Erkrankung mindestens einmal in ihrem Leben erlebt. 

In diesem Blogbeitrag besprechen wir, was diese lästigen kleinen Beulen verursacht sowie Schritte, die Sie unternehmen können, um zu versuchen, sie zu Hause zu beseitigen, zudem einige wirksame Entfernungsmethoden wie topische, rezeptfreie und chirurgische Behandlungen. Sie erfahren auch etwas über Vorsichtsmaßnahmen, die Sie treffen sollten, bevor Sie Heimwerker-Hausmittel ausprobieren. 

Haut-Tags Hausmittel

Hautanhängsel bestehen hauptsächlich aus einer äußeren Hautschicht (Epidermis) und einem inneren Kern aus Kollagen, Fettzellen und manchmal Blutgefäßen. Obwohl sie ziemlich häufig sind, ist die genaue zugrunde liegende Ursache von Hautanhängseln nicht bekannt. 

Einige Experten glauben, dass sie durch Reibung – wenn zwei Bereiche des Körpers regelmäßig aneinander reiben – oder durch Hormone verursacht werden können. Genetik kann auch eine Rolle spielen, da manche Menschen anfälliger dafür sind, sie zu entwickeln als andere. Dies kann mit höheren Spiegeln bestimmter Hormone in ihrem Körper wie Insulin oder Östrogen zusammenhängen. 

Um lästige Hautfetzen zu entfernen, ist normalerweise kein Arztbesuch erforderlich – Sie haben alle Möglichkeiten direkt zu Hause! Falls gewünscht, ist es möglich, übliche Haushaltsgegenstände wie Zutaten aus Ihrer Küche oder Ihrem Medizinschrank zu verwenden, um Hautfetzen zu reduzieren und schließlich loszuwerden. Es funktioniert am besten, sie austrocknen zu lassen; mit der Zeit können sie von alleine komplett zurückschrumpfen. 

HINWEIS: 

Während Hausmittel einen natürlichen und kostengünstigen Ansatz zur Behandlung von Hautfetzen bieten können, haben sie einen großen Vorbehalt: Zeit. Patienten sollten davor gewarnt werden, DIY-Maßnahmen wie das Abschneiden oder Abreißen derartiger Wucherungen zu versuchen, da die inhärenten Risiken einer Infektion und Blutung die Vorteile leicht überwiegen können. Beim Umgang mit Haut-Tags ist es wichtig, geduldig zu sein. 

Teebaumöl

Teebaumöl ist ein natürliches Heilmittel mit antiviralen und antimykotischen Eigenschaften. Wenn es in einem Trägeröl verdünnt wird, kann es sicher verwendet werden, um Hautfetzen mit einfachen Behandlungen zu Hause zu entfernen! 

Reinigen Sie einfach zuerst den betroffenen Bereich und tragen Sie dann das Gebräu vorsichtig mit Wattestäbchen oder Wattepads auf. Decken Sie den Bereich über Nacht mit Verbänden ab und wiederholen Sie den Vorgang jede Nacht, bis Sie sehen, dass Ihre Tags austrocknen und schließlich abblättern! 

Bananenschale

Wer hätte gedacht, dass eine einfache Bananenschale so viele versteckte Vorteile hat? Probieren Sie diesen raffinierten Trick aus und sehen Sie, ob er Ihnen hilft, lästige Hautanhängsel loszuwerden – schneiden Sie ein Stück der Schale ab, kleben Sie sie mit etwas medizinischem Klebeband oder Verband über Ihr Anhängsel und lassen Sie es über Nacht einwirken. 

Es wurde festgestellt, dass die an Antioxidantien reiche Schale einer Banane Hautfetzen austrocknet, wenn sie darüber gelegt und mit einem Verband bedeckt wird. (1) 

Wer weiß, welche anderen Gesundheitswunder diese gelben Schalen mit ihren antioxidativen Eigenschaften bewirken können! 

Apfelessig

Nutzen Sie die natürliche Kraft von Apfelessig, um lästige Hautfetzen zu beseitigen! Tauchen Sie einfach ein Wattestäbchen in diese saure Lösung und legen Sie es auf die betroffene Stelle. 

Mit einem Verband für 15-30 Minuten sichern, danach abspülen. Wiederholen Sie dies täglich für ein paar Wochen und bald werden die lästigen Haut-Tags wie Blätter von einem Herbstbaum abfallen. 

Vitamin E 

Der unvermeidliche Alterungsprozess des Lebens hinterlässt manchmal seine Spuren in Form von Hautflecken. Glücklicherweise ist Vitamin E eine erstaunliche Möglichkeit, das Altern zu bekämpfen! Vitamin E ist ein Antioxidans, das die hartnäckigsten Falten bekämpft und die Haut lebendig und gesund hält. Das Auftragen von flüssigem Vitamin E direkt auf ein Haut-Tag kann dazu führen, dass das Wachstum in ein paar Tagen verschwindet. 

Probieren Sie Vitamin E-Öl noch heute aus und staunen Sie über seine Anti-Aging-Wunder! 

Knoblauch

Knoblauch ist nicht nur eine schmackhafte Ergänzung auf Ihrem Teller, er kann auch dazu beitragen, das Beste aus Ihrer Haut herauszuholen. Mit seinen natürlichen entzündungshemmenden Eigenschaften wird Knoblauch – über Nacht zerdrückt auf unerwünschte Hautanhängsel aufgetragenderen Größe Tag für Tag reduzieren, bis sie vollständig verschwinden! Wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf, bis die Tags verschwunden sind! 

Over-the-Counter-Heilmittel gegen Hautanhängsel

In seltenen Fällen können Hautanhängsel groß genug werden, um schmerzhaft oder unansehnlich zu werden. In diesen Fällen wird eine medizinische Behandlung zur Entfernung empfohlen, um weiteres Wachstum oder Beschwerden zu verhindern. Ein Hautanhängsel kann außer mit den üblichen Behandlungsmethoden auch zu Hause mit einer Reihe von rezeptfreien (OTC) Produkten aus Lebensmittelgeschäften und Drogerien sicher entfernt werden. 

Zu den Behandlungsoptionen gehört die Kryochirurgie – das Einfrieren des Haut-Tags mit flüssigem Stickstoff. Alternativ können rezeptfreie Salicylsäure-haltige Cremes verwendet werden, um Entzündungen im Zusammenhang mit Hautflecken zu reduzieren, ohne dass ein chirurgischer Eingriff nötig ist. 

Wann zum Arzt gehen

Wenn Sie Knoten oder Wucherungen auf Ihrer Haut bemerken, ist es wichtig, sie sofort von einem Arzt untersuchen zu lassen. Hautanhängsel können manchmal mit Warzen und Muttermalen verwechselt werden, von denen einige sogar Krebszellen enthalten können. 

Ihr Dermatologe oder Hausarzt wird den mysteriösen Knoten genau identifizieren können. In seltenen Fällen können sie bei Bedarf auch eine Biopsie durchführen, falls etwas ungewöhnlich erscheint. 

 

Von der Kauterisation bis zur Kryochirurgie gibt es eine Vielzahl von chirurgischen Verfahren zur Entfernung von Hautanhängseln. Der Arzt wird eine, basierend auf der Größe und dem Ort des Wachstums, geeignete Methode auswählen – wie z. B. das Einfrieren mit flüssigem Stickstoff oder Abbrennen mit elektrischem Strom – während er die Hautfetzen in anderen Fällen mit einer Spezialschere an ihrer Basis abschneiden könnte. Und obwohl diese ambulanten Operationen oft keine Bandagen oder Ähnliches erfordern, können betäubende Cremes helfen, Beschwerden während der Behandlung zu lindern. 

Nachbehandlung

Nach der Entfernung von Hautanhängseln ist es wichtig, alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um mögliche Infektionen oder Komplikationen zu vermeiden. 

Das Auftragen einer antibiotischen Salbe und das Abdecken des Bereichs mit einem Verband wird denjenigen empfohlen, die sich für die Behandlung zu Hause entschieden haben. 

Stellen Sie bei medizinischen Eingriffen sicher, dass Sie nicht nur die Anweisungen Ihres Arztes genau befolgen, sondern planen Sie auch im Voraus, indem Sie notieren, wann die Nähte entfernt werden (falls zutreffend), und bei Bedarf einen Nachsorgetermin vereinbaren. 

Wenn Sie diese zusätzlichen Schritte unternehmen, können Sie eine vollständige Genesung nach der Entfernung von Hautanhängseln sicherstellen! 

Empfohlene Beiträge